Der Herbst ist da: Regen, Kälte und 10 glückliche Hundenasen

– Unsere Ankünfte im September –

Nach der Sommerpause im August durften sich im September 10 Fellnasen auf den Weg in neues Leben machen.


Den Anfang machte bei „saumäßigem“ Wetter mit viel Regen am 16.09.2022

Lula (PA)

Unser kleines Welpenmädchen machte den Anfang. Leider konnte sie nicht mit dem Rest der Familie reisen, daher kam sie alleine in Deutschland an. Aber – Lula hat die Reise wie eine Große überstanden und auch der deutsche Herbst kann dem Mäuslein die gute Laune nicht verderben. Liebevoll wurde Lula von ihrer Familie in Empfang genommen und hat ganz schnell die ganze Familie um die Pfote gewickelt. Mäuslein, hab ein schönes Leben.



 

Am 01.10. war dann die monatliche „große“ Ankunft. Insgesamt 9 Hunde haben die Reise angetreten. Auch hier hatten wir riesiges Pech mit dem Wetter, die Ankunft fand direkt im Dauerregen statt. Aber – wir lassen uns nicht schrecken – unsere Hunde sind wohlbehalten angekommen.

Lola (PA)

Lola, die Schwester von Lula und Lila, fand das deutsche Wetter wirklich zum Fürchten. Aber in den Armen ihrer neuen Familie ist alles nur halb so schlimm und die Maus kann nun in ein langes und glückliches Hundeleben starten. Viel Glück, kleine Maus.



 

Lila (PA)

Auch Schwesterchen Lila wäre wohl lieber bei strahlendem Sonnenschein angekommen. Aber auch hier: Ganz eng auf dem Arm des neuen Frauchens eingekuschelt konnte sie dem schlechten Wetter trotzen. Inzwischen hat sie ihre Familie schon fest im Griff und genießt die Zeit in Deutschland.



 

Menta (PA)

Auch die Mama der Welpenmädels durfte mit nach Deutschland reisen. Obwohl Menta bisher keine Anfrage hat, wollten wir die Mama nicht in Spanien zurücklassen. Und so bezog Menta eine liebevolle Pflegestelle und gewöhnt sich super ein. Von Tag zu Tag wird sie hübscher und was jetzt noch fehlt, ist eine endgültige Familie. Schauen Sie sich dieses Gesichtchen an, dann ist es auch um sie geschehen.



 

Mia (PA)

Mia war in Spanien ein geliebter Familienhund. Leider konnte die Familie sie nun nicht mehr behalten und so setzten wir alles daran, Mia zumindest einen Tierheimaufenthalt zu ersparen. Und endliche durfte sich ihre Pflegefamilie hier in Deutschland freuen: Mia kam aus dem Transporter und eroberte unser aller Herzen. Mal schauen, vielleicht kann sie ja ihre Pflegefamilie doch noch in eine Für-Immer-Familie umwandeln.



 

Manolo (CR)

Manolo’s Start ins Leben war nicht so toll. Nach einem Autounfall war er lange in der Tierklinik und wurde behandelt. Kaum gesund, saß er bald ohne Anfrage im Tierheim und wartet. Gott sei Dank entdeckte ihn sein neues Frauchen und verliebte sich vom Fleck weg in Manolo. Und so wurde auch dieser hübsche Bub liebevoll in Empfang genommen und macht ab jetzt die Schweiz unsicher.



 

Milka (CR)

Die zarte Milka hat es von Spanien aus sehr schnell geschafft, eine liebevolle Familie zu finden. Und so durfte sie – nach einem kurzen Zwischenaufenthalt – ihre neue Familie kennenlernen und hat auch hier schon alle um den Finger gewickelt. Mach es gut, Du kleiner Wirbelwind.



 

Crispy (CR)

Ähnliches plant die kleine Crispy. Zwar als Pflegemäuschen nach Deutschland gekommen, arbeitet sie Tag für Tag daran, dieses Zwischenstadium zu ändern. Was die kleine Maus schon lange weiß, muss jetzt noch das Pflegefrauchen verstehen: Crispy hat schon IHR Für-Immer-Zuhause gefunden!!!!



 

Timbal - jetzt Woody (CR)

Woody haben wir schon einige Wochen in der Vermittlung, aber die richtige Familie hat ihn noch nicht entdeckt. Der kleine Flummy durfte daher eine Pflegestelle in Deutschland beziehen. Hier macht er von Tag zu Tag riesige Fortschritte und wird ein toller Begleiter für seine neue Familie sein.



 

Zipi – jetzt Levi (CR)

Levi ist einer der „Unsichtbaren“ – verstehen konnten wir es nie. Als Welpe ins Tierheim gekommen, lange in Spanien auf einer Pflegestelle kam dann er Schock: Nach fast einem Jahr musste Levi zurück ins Tierheim. Gott sei Dank fand sich dann doch eine Pflegestelle in Deutschland, denn das Tierheim setzte dem Buben sehr zu. Jetzt sucht der hübsche Hundemann aber noch „SEIN“ Zuhause. Besuchen sie Levi und verlieben sie sich.



 

Das waren Sie, die glücklichen Fellnasen im September.

Auch auf den Oktober dürfen sie gespannt sein, es warten wieder tolle Hunde auf die Ausreise.

Denn die Tierheime in Spanien laufen über, viele Hunde warten auf eine Chance. Wenn Sie schon immer Pflegestelle werden wollten oder auch „mal wieder“ Pflegestelle sein wollen, melden Sie sich bei uns: Viele Notfellchen warten auf Menschen wie Sie!!!!

175 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen